Cellulite

Cellulite: Hmmmm schon wieder etwas, das wir Frauen ganz für uns allein haben dürfen! Rund 80% von uns entdecken irgendwann am Po, den Oberschenkeln und Oberarmen kleine Dellen, Klumpen - auch Orangenhaut genannt. Die Gründe für die Entstehung der Cellulite sind schnell aufgezählt: Die Veranlagung für ein schwaches Bindegewebe, Stoffwechselstörung, Verhalten der weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron, zu wenig Bewegung und falsche Ernährung. Ja, das alles führt zu einer Degeneration der kollagenen und elastinen Fasern des Bindegewebes. Cellulite entsteht, wenn die im Unterhautfettgewebe entstehenden Einlagerungen wie Schlacken, Wasser, Fett gegen die Oberhaut drücken. Unsere Kollagenfasern sind vertikal und parallel angeordnet, während sie bei Männern gekreuzt sind, was es für Fettzellen schwieriger macht, durchzukommen. Aus diesem Grund leiden nur etwa 10% der Männer an Cellulite (Glückspilze). Es gibt keinen natürlichen Weg, um Cellulite vollständig loszuwerden. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie tun können, um es zu behandeln und sein Aussehen zu reduzieren. Regelmäßige Körpermassagen und Peelings sind sehr hilfreich, da diese die Durchblutung erhöhen, die Fettzellen umdrehen und sie verteilen. Die Haut liebt regelmäßige Abreibungen. Deswegen ist diese Art von Behandlung unter der Dusche ein Muss!

Der Körper liebt auch die heiß-kalte Tour de Trance, weil sie Interferon freisetzt, also körpereigene Abwehrstoffe, z.B. gegen Grippeviren und Endorphine aktiviert, die glücklich machen! Ich persönlich benutze eine Massagebürste von I Love Grain und Body Oil und Lotion von Legology. Wenn Sie feststellen, dass sich Ihre Cellulite nicht bessert, müssen Sie möglicherweise Ihre Ernährung ein wenig umstellen. Es ist wichtig, dass Sie viele Proteine ​​essen, da diese nicht wie Zucker oder andere Fette an den Fettdepots in Ihrem Körper haften bleiben. Trinken Sie auch genug Wasser. Zum Ausgleich können Sie Lebensmittel mit hohen Wasserkonzentrationen wie Gurken, Radieschen, Tomaten und Paprika essen. Versuchen Sie auch mindestens zwei Tage pro Woche Sport in Ihren Alltag einzubauen, da dies die Problembereiche stärkt und strafft, wodurch die Haut angehoben und gestrafft wird und das Auftreten von Cellulite verringert wird.


Cellulite darf nicht mit Cellulitis verwechselt werden!


Cellulitis ist eine akute bakterielle Infektion der Haut und des subkutanen Gewebes. Symptome und Zeichen sind Schmerz, Wärme und sich schnell ausbreitendes Erythem sowie Ödeme.

Cellulitis-Behandlungen gehören in die Hände der Ärzte!


Cellulite ist keine Entzündung sondern Schwäche des Bindegewebes, wie oben beschrieben. Fühlt sich meistens kalt an und kann von uns im Institut und auch zuhause behandelt werden.

Hallerstraße 76 b, 20146 Hamburg

Tel.: +49 163 8468827

E-Mail: info@ewaduhnkecosmetics.de

©2018 by Koala Digital

Lili Lafeld Photography & Martina van Kann

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon