Hautbakterien

Auf der Haut befinden sich Unmengen von Bakterien (Hautmikrobiom). Im Gegensatz zu dem, was viele Menschen denken, wenn sie dies hören, ist dies für die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Haut von entscheidender Bedeutung. Es hilft nicht nur, Infektionen abzuwehren, sondern kommuniziert auch mit dem Immunsystem unserer Haut, was zur Verringerung von Hautentzündungen beiträgt und den wesentlichen Heilungsprozess beschleunigt. Das Mikrobiom jeder Haut ist anders und unglaublich komplex. Auf Ihrer Haut leben eine Billion verschiedener Mikroben, und an verschiedenen Stellen Ihrer Haut befinden sich verschiedene Bakterien. Die meisten Bakterien auf Ihrer Haut sind gute Bakterien. Sie tragen dazu bei, dass die Haut ausgeglichen bleibt und gedeiht! Schlechte Bakterien sind jedoch auch in Ihrer Haut vorhanden. Hier ist normalerweise das Ziel von Reinigungsmitteln, diese loszuwerden. Das Problem ist, dass diese Produkte oft zu hart sind und zu oft verwendet werden und tatsächlich BEIDE -- die schlechten und guten - Bakterien eliminieren. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie das Mikrobiom Ihrer Haut gesund halten und richtig funktionieren können:

Iss Präbiotika und Probiotika

Sie wissen wahrscheinlich schon, dass Probiotika gut für die Verdauung sind, aber sie können auch Wunder für Ihre Haut bewirken. Präbiotika helfen Ihrem Körper, seine eigenen guten Bakterien zu züchten, während Probiotika lebende Organismen zu Ihren bereits vorhandenen guten Bakterien hinzufügen. Der tägliche Verzehr von Präbiotika und Probiotika kann das Mikrobiom Ihrer Haut verbessern. Suchen Sie daher nach Nahrungsmitteln wie Zwiebeln, Bananen und Hafer für Präbiotika und nach Nahrungsmitteln wie Joghurt, Kombucha und Kimchi für Probiotika. Ich empfehle hier aus eigener Erfahrung Basic Powercocteil und Restruckret von Fitlein! Es enthält alle wertvollen Vitamine, Aminosäuren und Ballaststoffe.

Trainiere mehr

Sport ist aus vielen Gründen vorteilhaft, aber in diesem Fall kann Schwitzen eine gute Sache für Ihre Haut sein, da es unter den richtigen Umständen als Präbiotikum fungieren kann. Wenn Sie sich gesund und nahrhaft ernähren, wirkt sich dies auf jeden Fall auf die Bestandteile Ihres Schweißes aus, ebenso wie auf alles andere im Körper. Das heißt, wenn das Mikrobiom auf Ihrer Haut den Schweiß aufnimmt, wirkt es als stärkendes Präbiotikum.   

Vermeiden Sie antibakterielle Seifen und scharfe Reinigungsmittel im Gesicht

Antibakterielle Seifen, scharfe Reinigungsmittel und übermäßige Reinigung können sowohl gute als auch schlechte Bakterien im Gesicht abtöten und daher ein aus dem Gleichgewicht geratenes Mikrobiom verursachen, das zu verschiedenen Hautproblemen wie Akne, Rosazea und Ekzemen führen kann. Vermeiden Sie am besten diese scharfen Reinigungsmittel und entscheiden Sie sich für etwas Schonenderes. Bioeffeckt Facial Cleanser und Image Ormedic Foam eignen sich hervorragend, da sie eine gründliche, aber sanfte Reinigung ermöglichen, die den natürlichen und zarten Feuchtigkeitshaushalt der Haut nicht beeinträchtigt. Da sich der pH-Wert auch auf das Wachstum und die Lebensgrundlage des Mikrobioms auswirkt, ist es wichtig, das Gleichgewicht zu halten. Der normale pH-Wert Ihrer Haut liegt zwischen 4,6 und 6,4, was sie leicht sauer macht. Daher sollten die von Ihnen verwendeten Produkte darauf abzielen, diesen pH-Wert beizubehalten.

Hallerstraße 76 b, 20146 Hamburg

Tel.: +49 163 8468827

E-Mail: info@ewaduhnkecosmetics.de

©2018 by Koala Digital

Lili Lafeld Photography & Martina van Kann

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon