Wie wirkt sich Cortisol auf die Haut aus?

Cortisol - was ist das?


Cortisol ist ein natürliches Hormon, das dem Körper hilft, mit Stress umzugehen. In geringen Mengen ist Cortisol ein normales und gesundes Hormon. Wenn es jedoch über einen längeren Zeitraum zu viel vorkommt, kann es sich in einen Feind der Haut verwandeln.

Cortisol - ein Überschuss und seine Folgen!

Ein Überschuss an Cortisol in Ihrem Körper beeinträchtigt Ihre Darmgesundheit und kann Ihren Hormonhaushalt verändern. Dieses Ungleichgewicht kann zu Flecken oder Pigmentflecken sowie zu Akneausbrüchen auf Gesicht, Brust, Rücken und Dekolleté führen. Die Cortisol-Produktion erhöht den Blutdruck, den Zuckergehalt und die Fettspeicherung und es wird angenommen, dass sie das Immunsystem schwächt und zum Kollagenverlust sowie zur Verschlechterung der Zellen beiträgt, die alle zur Hautalterung beitragen. Für einige kann das Bekämpfen von Hautproblemen zur Ursache des Stresses werden, der dann leider mehr Hautprobleme auslösen und Ihren Körper in einen Teufelskreis versetzen kann. Manchmal kann unser Körper unter Stress stehen, wenn wir uns nicht unbedingt gestresst fühlen - und deshalb betone ich einen ganzheitlichen Ansatz für alle Aspekte Ihres Lebens. Es ist wichtig, aktiv zu versuchen, auffälligen Stress oder Ängste abzubauen. Probieren Sie eine der folgenden Kombinationen aus, die alle dazu beitragen können, den Cortisolspiegel zu senken und eine gesündere, strahlende Haut zu erzielen.

Cortisolspiegel senken - aber wie?

Stellen Sie sicher, dass Sie genug Schlaf bekommen. Wenn wir schlafen, reguliert unser Körper auf natürliche Weise unseren Cortisolspiegel, weshalb eine regelmäßige Schlafroutine und ein guter Schlaf so wichtig sind. Wenn diese Routinen gestört sind oder wir nicht genug Schlaf bekommen, steigt der Cortisolspiegel. Meditation schafft Achtsamkeit, nur ein paar Minuten Meditieren am Tag können Angst und Stress reduzieren. Das hilft, Stresshormone zu senken und Entzündungen im Körper zu verringern.

Hohe Cortisolspiegel verursachen Entzündungen im Körper, daher ist es wichtig, täglich etwas Gesundes zu sich zu nehmen. Greifen Sie zu Obst statt zu gewohnten Süßigkeiten, trinken Sie grünen Tee zum Frühstück statt Kaffee. Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren wie Lachs wirken stressbedingten Entzündungen entgegen

Komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte und Linsen stabilisieren den Blutzucker. Zitrusfrüchte wie Kiwis und Orangen sind mit Vitamin C gefüllt, welches das Immunsystem stärkt. Kalium hilft, den Blutdruck auszugleichen - Avocados sind hier eine gute Option. Körperliche Aktivität setzt Endorphine frei. Diese reduzieren unsere Schmerzrezeptoren und sorgen für positive Gefühle in unserem Körper, sodass wir uns glücklicher fühlen. Training baut zudem unter Stress angestaute Agressionen ab.

Gehen Sie Ihrem Hobby nach. Gehen Sie spazieren, nehmen Sie ein heißes Bad oder machen Sie Yoga. Legen Sie eine Weile alle elektrischen Geräte weg und suchen Sie einen Ort auf, an dem ungestört sind.

Hallerstraße 76 b, 20146 Hamburg

Tel.: +49 163 8468827

E-Mail: info@ewaduhnkecosmetics.de

©2018 by Koala Digital

Lili Lafeld Photography & Martina van Kann

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon